VERLOBUNGSRINGE

MARRY ME

Der Heiratsantrag ist der Moment im Leben, der absolut perfekt sein soll. Mit Vorbereitung, Planung und kompetenter Beratung schafft Mann es sicher, seine Liebste zu verzaubern. Ein kostbarer Verlobungsring – traditionell ein Solitärring mit Diamanten – verleiht diesem Moment und den damit verbundenen Emotionen einen bleibenden Ausdruck.

 

Der Verlobungsring ist wohl der Ring, von dem jede Frau seit ihrer Kindheit träumt. Wenn es so weit ist und der ersehnte Moment des Heiratsantrags vor der Türe steht, spielen die Gefühle Achterbahn – eine ganz schöne Herausforderung für die Herren. Schließlich sind die Ansprüche, die an einen solchen Antrag gestellt werden, nicht gering: emotional, persönlich und außergewöhnlich soll er sein!

Die gute Nachricht: Mit dem richtigen Verlobungsring sind Ihnen Hand und „Ja“-Wort der Angebeteten so gut wie sicher!

Doch wie sieht der ideale Verlobungsring aus?

Schließlich gibt es unzählige Varianten für jeden Geschmack.

Der Klassiker ist der Solitärring – ein einzelner Diamant wird von vier (oder mehr) Krappen umfasst, so dass der Edelstein in voller Schönheit auf dem Ring thront. Doch dank verschiedener Interpretationen und Kombinationen sind der Fantasie fast keine Grenzen gesetzt.

Die Variante der Fassung für Ihren Verlobungsring

Zargenfassung

Bei einem Verlobungsring mit Zargenfassung wird der Diamant von einer Zarge (= Seitenwand, Rand) gänzlich oder zum Teil umschlossen. Die Zarge ist zumeist breiter als der Ring selbst, wodurch der Diamant optisch in einen Rahmen eingefasst wird.

Krappenfassung

Ein Ring mit Krappenfassung ist die klassische Variante des Verlobungsringes: Bei diesem Verlobungsring wird der Diamant von einem Chaton aus mehreren „Griffen“, den sogenannten Krappen, gehalten. Üblich sind vier oder sechs Krappen, jedoch sind auch individuelle Anfertigungen möglich.

Spannfassung

Bei Verlobungsringen mit Spannfassung wird der Diamant in den Ring gespannt. Die beiden Enden des Ringes stehen unter Spannung und halten so den Edelstein, so dass dieser zu schweben scheint. Diese Art des Verlobungsring sind modern und erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

Die drei goldenen Regeln des Verlobungsrings

Der Preis des Rings

Der Verlobungsring ist eine einzigartige Gelegenheit, der Angebeteten seine Liebe zu zeigen und ihr ein ewigwährendes Symbol dafür zu schenken. Das Budget hängt natürlich stark von der eigenen finanziellen Situation ab. In den USA haben sich 3 Monatsgehälter als Preisrahmen für den Verlobungsring etabliert. In Deutschland ist man bescheidener: Hierzulande gilt die Summe von einem halben bis zu einem Netto-Monatsgehalt als Faustregel. Da der Preis eines Verlobungsringes vor allem von der Größe und Qualität des verwendeten Brillanten abhängt, gehen die Experten von Juwelier Witt bei der Beratung gerne auf Ihre individuellen Wünsche und Möglichkeiten ein. Wir bieten Ihnen gerne Verlobungsringe in unterschiedlichen Preisklassen zum Vergleich an.

Diamanten – Ist weniger mehr?

Als Symbol der Liebe und Verbundenheit soll der Verlobungsring natürlich möglichst brillant vom Ringfinger der zukünftigen Braut strahlen. Speziell beim Solitärring steht der fast freistehend gefasste Diamant besonders im Fokus. Bei Zargen und Spannfassungen wirkt der Diamant durch die Fassung mitunter kleiner, als er wirklich ist. Daher sollten Sie beim Kauf des Verlobungsringes nicht am Diamanten sparen – schließlich ist der Stein nicht nur ein bleibendes Zeichen der Liebe, sondern auch eine Anlage in bleibende Werte. Beispielsweise hat ein Brillant mit 0,1 ct einen Durchmesser von 3 mm. Für Verlobungsringe werden in der Regel Brillanten ab 0,25 ct (4,1 mm Durchmesser) verwendet. Besonders schön wirken natürlich größere Brillanten mit 0,5 ct oder sogar mehr.

Die Ringgröße

Der Heiratsantrag soll ein perfekter Moment sein. Wenn die Liebste die Schachtel mit dem Verlobungsring öffnet und den Ring ansteckt, soll dieser natürlich auf Anhieb passen. Nichts wäre peinlicher, als ein zu kleiner oder zu großer Ring. Die Experten von Juwelier Witt empfehlen Ihnen daher, einen Ring, den Ihre zukünftige Frau gerne und oft trägt, beim Kauf mitzunehmen. Wir messen dann gerne die Ringgröße für Sie aus und passen den Verlobungsring exakt an die gewählte Größe an. Wenn der Ring keine große Überraschung ist, können Sie die Ringweite auch ganz einfach mit einem Maßband in Millimetern messen.

Unser Partner

Abonnieren Sie unseren Newsletter